großes Drehrad

Drehradelement auf Loupedeck CT

Das Drehrad ist ein  Workspace-Element und ihm können in jedem Workspace unterschiedliche Aktionen und Einstellungen zugewiesen werden. Es steuert sowohl Dreheinstellungen (das äußere Drehrad) als auch Touch-Tasten-Aktionen auf dem zentralen Bildschirm. Das Drehrad kann mehrere Seiten haben, die durch Wischen des Drehradbildschirms nach links und rechts geändert werden.

 

  • Das Drehrad verfügt über keine zweite Ebene, die durch Druck auf FN aufgerufen werden kann, es kann jedoch Touch-Tasten und mehrere Seiten haben.
  • Der Wechsel der Drehreglerseiten kann gesperrt werden, indem man beide FN-Tasten gleichzeitig drückt (beide FN-Tasten leuchten dann rot auf). Das Wischen über die Drehradseiten ist auch gesperrt, wenn man ein Drehrad-Widget mit einer Variable eingibt, die durch Wischen gesteuert wird – zum Beispiel das Farbauswahlwerkzeug.
  • Wenn die Drehreglerseite gesperrt ist, kann der Radring immer noch zum Einstellen von Werten verwendet werden und der Bildschirm kann in alle Richtungen gewischt werden (je nachdem, welche Art von Drehrad-Widget verwendet wird). Nur der Seitenwechsel ist gesperrt.

  • Einige Drehrad-Widgets haben Unterseiten, die durch horizontales Wischen gewechselt werden (z. B. Drehräder für Lichter, Mitteltöne und Tiefen). Diese Seiten werden bei Bedarf in den Support-Handbüchern der Software ausführlich erläutert.
  • Eine dem Drehrad zugewiesene Drehaktion wird durch die hellblaue Linie angezeigt, und eine aktive Einstellung hat eine hellere Farbanzeige (im Bild auf der rechten Seite). Normale Aktionen haben keinen hellblauen Rand (z. B. Aktion im Bild: „Zoom: An Bildschirm anpassen“)

  • Die aktive Einstellung wird bei Drehrad-Widgets durch Antippen der Einstellung oder durch Drücken von FN und Drehen des Rads geändert. Wenn eine Einstellung mit einer Druckfunktion (in der Regel „Zurücksetzen“) verbunden ist: Doppeltes Tippen auf den Bildschirm setzt die Einstellung zurück.